Film ab!
Medienseminare gegen Antisemitismus

Wirksam gegen Antisemitismus

Unser Modellprojekt "Film ab!" erhält das Wirkt-Siegel von PHINEO

Seit 2010 führt die ver.di Jbs medienpädagogische Seminare gegen Antisemitismus durch. Das Thema Antisemitismus mit pädagogischer Medienarbeit zu bearbeiten, hat sich als geeignetes Konzept erwiesen, um erlebten Antisemitismus im Alltag der Jugendlichen filmisch zu reflektieren.

Die inhaltliche Auseinandersetzung in den ersten beiden Tagen sensibilisiert die Jugendlichen für das Thema Antisemitismus. In der zweiten Phase des Seminars werden die Erkenntnisse aus den ersten beiden Tagen aufgegriffen, während der Clip entsteht. Mit den Jugendlichen werden Situationen besprochen, in denen ihnen Antisemitismus in ihrem Alltag begegnet.

Das kann der als Schimpfwort gemeinte Spruch „Du Jude“ sein oder die Leugnung oder Verharmlosung des Holocaust. Die Beispiele sind zahlreich. Gegen antisemitische Äußerungen wird gemeinsam nach Argumenten gesucht, um diesen Sprüchen begegnen zu können. Für die Teilnehmenden ist das eine wichtige Erfahrung, da sie in ihrem Alltag solche Bemerkungen häufig übergehen, obwohl einige eigentlich gern etwas dagegen gesagt hätten.

Entstanden sind ganz unterschiedliche Filme: Straßeninterviews, eine Reportage zu einem koscheren Laden in Berlin-Reinickendorf, unterschiedliche szenische Clips gegen Antisemitismus und ein Film, der die Bandbreite jüdischen Lebens in Berlin präsentiert. Hier können Sie sich Beispiele anschauen.

Um Veränderungen in den Einstellungen zu verstetigen, bedarf es der Weiterarbeit. Deswegen werden bei "Film ab!" die begleitenden Lehrkräfte in den Methoden und Inhalten fortgebildet. Hier finden Sie eine Bewertung des Projekts aus Sicht von Lehrkräften durch das Evaluations-Institut Univation.

2013 hat das unabhängige Analyse- und Beratungsinstitut PHINEO "Film ab!" auf seine Wirksamkeit im Engagement gegen Rechts geprüft und dem erfolgreichen Projekt das Wirkt-Siegel verliehen. In acht verschiedenen Kategorien wurde "Film ab! - Medienseminare gegen Antisemitismus" geprüft: von Zielgruppenanalyse bis zu Transparenz und Öffentlichkeitsarbeit. Die ver.di Jbs freut sich eines der 17 ausgezeichneten Projekte zu sein, die sich wirkungsvoll gegen Rechts engagieren.

Am Ende der dreijährigen Projektzeit werden die entwickelten Methoden und eine Auswahl der entstandenen Filme mit entsprechendem pädagogischen Begleitmaterial als Projektdokumentation veröffentlicht. Diese Handreichung können Sie demnächst über die Bildungsstätte bestellen. Eine Rezension der Handreichung können Sie schon vorab im Online-Magazins Aviva lesen.  

Wir laden Sie herzlich zur Abschlussveranstaltung von Film Ab! ein: Auf einem Filmfestival wird eine Auswahl der entstandenen Clips gezeigt und anschließend werden pädagogische Methoden zu einzelnen Filmen vorgestellt.

Film ab! Clips gegen Antisemitismus

Filmfestival und pädagogische Methoden

Wann? 2. April 2014 von 9.30 - 15.00 Uhr

Wo? ver.di Bundesverwaltung, Paula-Thiede-Ufer 10

Mehr Informationen zum Programm und die Anmeldedaten finden Sie hier

 

Ein Projekt in Kooperation mit BildungsBausteine gegen Antisemitismus.

Und mit freundlicher Unterstützung durch das "Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend", "Toleranz fördern - Kompetenz stärken" und "be berlin".