Film ab! Medienseminar gegen Antisemitismus

Der Schauspieler konzentriert sich, wiederholt noch einmal leise seinen Text. Da fällt die Klappe, die Kamera ist auf ihn gerichtet und die Regisseurin ruft „Film ab!" Jugendliche arbeiten an einem Clip gegen Antisemitismus.

Die Jugendlichen beschäftigen sich mit Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart. Aus ihrem neuerworbenen Wissen und ihren Alltagserfahrungen entwickeln die Jugendlichen ein Drehbuch.

Für den Dreh lernen sie selbständig mit Kamera und Schnittprogramm umzugehen. So können die Jugendlichen als Regisseure oder Kamerafrauen, als Schauspieler oder Cutterinnen ihre eigenen Videoclips gegen Antisemitismus produzieren.

Die begleitenden Lehrkräfte werden während des Seminars fortgebildet und können im Seminar hospitieren. Sie können wie die Jugendlichen auch Kamera- und Schnitttechnik lernen.

Die entwickelten Methoden und eine Auswahl der entstandenen Filme werden zusammen mit entsprechendem pädagogischen Begleitmaterial ausgestellt.

Ein Seminar in Kooperation mit BildungsBausteine gegen Antisemitismus.


Dauer des Seminars: 5 Tage
Teilnehmendenzahl: ab 12 Personen
Altersgruppen: 14 bis 27
Kosten: 15 Euro pro Tag (inkl. Vollverpflegung und Übernachtung)

Termine nach Vereinbarung
Weitere Anmeldeinformationen finden. Sie hier.

Schreiben Sie unserer Bildungsreferentin .